Haus Burgund Mainz

 
 

Neuheiten



Comic: Gérard. Fünf Jahre am Rockzipfel von Depardieu

Der in Dijon geborene Illustrator und Graphic-Novel-Autor Mathieu Sapin begleitete den Schauspieler Gerard Dépardieu fünf Jahre und tauchte in dessen Welt ein. Daraus ist der Comic  Gérard. Fünf Jahre am Rockzipfel von Depardieu  entstanden.
 
Der Autor zeichnet ein vielschichtiges, fesselndes und humorvolles Bild des Weltstars.

Comic in französischer Sprache: Dijon-Lumières

von Pierre Glesser

Wer ist dieser Unbekannte, der die Straßen und Denkmäler der Stadt ausspioniert?
Ist Dijon in Gefahr?
Drei junge Schüler machen sich auf die Suche…
Eine fetzige Entdeckungsreise auf Skateboard und Tretroller durch die historischen Straßen der burgundischen Hauptstadt.

Übrigens: die Original-Panels des Comics sind vom 18.10. bis 09.11.2018 im Haus Burgund zu sehen.

Buch: Pascale Fautrier, Hildegarde de Bingen un secret de naissance


In der französischsprachigen Biographie Hildegarde de Bingen greift die in Burgund geborene Autorin Pascale Fautrier die These von Professor Franz Staab auf, Hildegard von Bingen sei in Wirklichkeit in der Festung Böckelheim geboren worden, einer königlichen Domäne, die einen zentralen Platz in der deutschen Geschichte einnimmt.

DVD: Premiers Crus
Ein Film von Jérôme Le Maire

Einen Blick hinter die Kulissen der französischen Weinindustrie zeigt der Film (nur in französischer Sprache) Premiers Crus von Jérôme Le Maire.
Der erfolgreiche Weinkritiker Charlie Maréchal (Jalil Lespert) soll das Weingut seiner Familie in Burgund vor dem Bankrott retten. Da sein Vater (Gérard Lanvin) kein Interesse mehr am Weinanbau hat, muss sich Charlie mit den Methoden der Weinproduktion auseinander setzen. Dabei stellt er fest, dass es leicht ist, einen Wein zu bewerten, aber wie stellt man einen guten Wein her?

Buch: Albine Novario-Pothier, Femmes d'exception en Bourgogne

In ihrem Buch Femmes d’exception en Bourgogne erzählt Albine Novarino-Pothier die interessanten Lebensgeschichten von Frauen wie z.B. der Schriftstellerin Colette oder der Komponistin Marguerite Monnot. Die Autorin schildert in Kurzbiographien spannende Karrieren auch von weniger bekannten oder vergessenen Frauen. Das Buch liegt nur in der französischen Version vor.

 

Alljährlich im Frühling findet in Beaune das Festival du film policier de Beaune statt. Krimi- und Filmliebhaber bekommen dabei einen Überblick über die besten Kriminalfilme der Welt. Zwei dieser Filme, die wir neu im Bestand haben, wurden 2013 bzw. 2015 im Rahmen des Festivals mit dem Prix Claude Chabrol ausgezeichnet.
 
DVD: Point Blank – Bedrohung im Schatten
Ein Film von Pierre Jolivet

Eine ungewöhnliche Vater-Tochter-Geschichte wurde in der Tradition großer französischer Thriller-Kunst in ein mitreißendes Szenario um illegale Waffenschiebereien verpackt.
 

DVD: Das Blaue Zimmer
Ein Film von Mathieu Amalric
nach dem Roman La chambre bleue von Georges Simenon

Der 1964 erschienene Roman um eine Affäre und ihre mörderischen Folgen galt bisher als unverfilmbar.  Regisseur Mathieu Amalric spielt auch die männliche Hauptrolle.



Comic: Les Profs
von Erroc und Pica/Mauricet/Léturgie

Sind Sie auf der Suche nach einer unterhaltsamen Lektüre für die Osterferien? Wie wäre es mit der inzwischen 20-bändigen Comicreihe Les Profs (in französischer Sprache)?

Autor Erroc und Zeichner Simon Léturgie präsentieren humorvolle Szenen aus dem Alltagsleben von Lehrern eines Gymnasiums. Im aktuellen Band 20 wird erstmals eine durchgehende Geschichte erzählt. 

DVD: Der Wein und der Wind
von Cédric Klapisch (Drehbuch und Regie)

Der Film erzählt die Geschichte von drei Geschwistern, die das bankrotte Weingut ihres Vaters in Burgund erben. Das Familienunternehmen kann nur gerettet werden, wenn die Geschwister ihre Differenzen beilegen.

Um den Beruf des Winzers möglichst realistisch darzustellen, hat Cédric Klapisch die Dreharbeiten auf ein ganzes Jahr ausgedehnt. Nur so konnten die unterschiedlichen Phasen der Weinernte authentisch im Bild festgehalten werden.



 

 

 

DVD: Jacques  - Entdecker der Ozeane
von Jérôme Salle
Mit Lambert Wilson, Pierre Niney, Audrey Tautou

"Ein Film zum Luftanhalten und Abtauchen" (Stern)

Der Film zeigt die wichtigsten Stationen in der Biographie von Jacques Cousteau, dargestellt von dem in Burgund lebenden Lambert Wilson. Gedreht wurde an spektakulären Orten u.a. in Südafrika, Argentinien und in der Antarktis.

DVD: Marie Curie
von Marie Noelle

Die Filmemacherin Marie Noelle zeigt die zweifache Nobelpreisträgerin Marie Curie als geniale Wissenschaftlerin und als leidenschaftliche, moderne Frau.
Im Mittelpunkt des authentischen Portraits stehen die turbulenten Jahre zwischen den beiden Nobelpreis-Verleihungen (1903 Physik, 1911 Chemie).


Buch: Victor Hugo, Les Misérables - Die Elenden
 

Der in Besançon geborene Victor Hugo (1802-1885) erzählt die dramatische Geschichte des einstigen Galeerensträflings Jean Valjean, der sich unter falschem Namen eine neue Identität aufbaut und zum Rächer der Armen wird, bis die Vergangenheit ihn einholt.